Neues aus der Schule


Lesenacht

Vom 26.9.19 auf den 27.9.19 fand die Lesenacht statt. Die 1.-6. Klasse hat teilgenommen. Es war anders als die letzten Jahren. Es fing mit vielen Spielen an. Wir spielten das Pizzaspiel, Räuber und Bulle und Versteckis im Dunkeln und vieles mehr. Wir gingen später in den Wald und gruselten uns. Wir gingen wieder zurück in die Schule. Wir waren alle müde und gingen ins Schulzimmer und legten uns hin und spielten Minispiele. Ein bisschen später sind wir eingeschlafen. Am nächsten Morgen hatte Fr. Münz einen Termin. Sie hat uns sehr früh aufgeweckt. Wir waren alle noch sehr müde und wollten weiter schlafen, aber wir durften nicht. Wir haben gefrühstückt und durften später in die Turnhalle spielen gehen. Alle spielten verschiedene Spiele. Später haben alle einen Film angeschaut. Nach dem Film gingen alle Schüler glücklich nach Hause. Die Lehrer und Lehrerinnen haben sich gut vorbereitet und haben uns Kindern eine grosse Freude gemacht. 

 (Bericht von Albin & Igor, 6. Klasse)

 

 

Am Anfang haben wir Kinder die Schlafsachen in das Zimmer gebracht. Danach haben wir uns in der Turnhalle getroffen. Dort haben wir mit den ganzen Klassen Spiele gespielt, nach dem Spielen sind wir ins Zimmer gegangen und durften dort Minispiele (z. B. Kartenspiele) spielen und durften auch reden. Spät abends mussten wir dann schlafen gehen, doch die meisten haben noch viel geredet. Am Morgen sollten wir uns anziehen. Dann gab es Frühstück, es gab: Capri Sonne, Säfte, Brot, Nutella. Nachdem Frühstück durften wir in der Turnhalle Fussball spielen. Anschliessend sind wir in unsere Zimmer gegangen, und haben einen Film geschaut, am Mittag wurden wir dann schon abgeholt. 

«Am besten hat mir gefallen, dass wir Räuber und Bulle im Schulhaus gespielt haben.»

«Am besten hat mir gefallen, dass wir im Dunkeln Verstecken gespielt haben, und dass wir am nächsten Tag ein Film geguckt haben.»

(Bericht von Arbias & Milena, 5./6. Klasse) 


Herbstkonzert

 

Die Schulen von Längi, Augst, Giebenach und Erlimatt waren beim Herbstkonzert dabei. Es waren ca. 240 Kinder, die auf der Bühne standen und gesungen haben. Es gab ein grosses Orchester mit einem Dirigenten, der mit den verschiedenen Schulen geübt hat. Aber auch die Lehrer und Lehrinnen haben mit den Kindern geübt. Im Publikum sassen auch ca. 300 Zuschauer. Die Kinder sangen insgesamt 18 Lieder auf Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Schweizerdeutsch und Hebräisch. Jede Schule hat ein bis zwei Solos gesungen, z.B. Trampedalohupobil, The Jovial Broom Man, Io sono un poveretto und Vois sur ton chemin. Bei zwei Liedern haben die Kinder mitgetanzt. Die Schule von Giebenach hat 1000 Hände ausgeschnitten für ein Plakat wo drauf steht „ WE ARE THE WORLD“. Das Herbstkonzert ist 1 Stunde und 30 min gegangen. Es war ein tolles Erlebnis für uns Kinder.

 

(Kieran, Gabriel & Noah, 5./6. Klasse)

 

 

Am Anfang ging der Dirigent Herr Dittmann zu allen Schulen, die mitmachen und hat mit allen geübt. Unsere 3./4. Klässer haben noch einen Tanz geübt. Wir haben viele Lieder geübt, englische Lieder wie auch deutsche. Die anderen Kinder, die teilgenommen haben, haben auch auf französisch und italienisch gesungen. Wir haben gut geübt und haben aber auch mal geredet, es war toll. Wir konnten die Lieder am Schluss gut. Wir haben folgende Lieder gesungen: When im gone, We are the world, Irgendwie Irgendwo Irgendwann, Freude schöner Götterfunken, Hashual (hebräisch), The Jovial Broom Man und Supercallifragile. Bei den Hauptproben haben wir auch noch mit den anderen Kindern und Schulen geübt. Jeweils in den Pausen gingen wir nach draussen oder in unsere Umkleidekabine im Keller und haben unser Znüni gegessen. Wir sind um 7:57 Uhr immer auf den Bus nach Pratteln ins Kuspo (Kultur und Sport Zentrum) gefahren. Um 13:00 Uhr sind wir dann mit dem Bus nach Giebenach gefahren. Bei der Generalprobe am Mittwochmorgen haben wir um 09:00 Uhr zuerst die einzelnen Punkte angeschaut und dann kamen schon die ersten Zuschauer zur Generalprobe. Es lief gut und am Abend kamen richtig viele Leute. Es war schön zu sehen wie die Zuschauer applaudiert haben. 

 

(Lionel & Lenny, 5./6. Klasse)

 


Ab auf die Eisbahn!!!

Am Montag, den 25. November 2019, sind alle 1.-6. Klässler der Primarschule Giebenach gemeinsam auf die Eisbahn nach Rheinfelden gegangen. 
Die Kinder hatten einen riesigen Spass. Viele standen zum ersten Mal auf dem Eis und mit Pinguin, Eisbär und Co gelang das erste Abenteuer gut. Besonders schön zu beobachten war es, wie die Kinder sich gegenseitig unterstützten und motivierten. Wir kamen alle unversehrt, bestimmt aber mit einigen blauen Flecken, nach Hause.